Näf punktet mit Wissen und Offenheit

Wahlkampf Georges Gladig, Norbert Näf und Oliver Gröble, die drei Kandidaten für das Wittenbacher Gemeindepräsidium, haben am «Tagblatt»-Podium vor 350 Zuhörern die Klingen gekreuzt. Der auswärtige CVP-Mann Näf überzeugte mit Dossierkenntnis.

Eines vorweg: Von den drei Kandidaten, die sich am 23. September um die Nachfolge des zurücktretenden Gemeindepräsidenten Fredi Widmer (CVP) bewerben, fiel keiner ab am «Tagblatt»Podium in der Aula des Oberstufenzentrums Grünau – bis zur Fragerunde (siehe Zweittext). Aber es gab einen Sieger nach Punkten: Norbert Näf. Der CVP-Mann, der Gemeinderatsschreiber in Untereggen ist, bestach durch Dossierkenntnis und Offenheit.

Zum Artikel

Näf punktet mit Wissen und Offenheit