Auch der unabhängige Gewerbeverein empfiehlt den Kandidaten Norbert Näf zur Wahl als Gemeindepräsident.

Mit dem Gewerbeverein stellt sich ein weiterer Verein hinter den bezüglich Fach- und Führungskompetenz bestausgewiesenen Norbert Näf.

Der Vorstand hat nach eingehender Diskussion und sorgfältigster Abwägung beschlossen, die Entscheidung des Gewerbevereins, welcher Kandidat für die Wahl zum Gemeindepräsidenten unterstützt werden soll, an einer ausserordentlichen Mitgliederversammlung zu fällen. Nachdem die vom Gewerbeverein initiierte Podiumsdiskussion des St. Galler Tagblatts stattgefunden hatte, folgten zahlreiche Mitglieder der Einladung zur ausserordentlichen Mitgliederversammlung.
Bei der Entscheidungsfindung ging es darum, jenen der beiden Kandidaten für das Gemeindepräsidium zu empfehlen, welcher für dieses wichtige Amt die besten Voraussetzungen mit sich bringt. Dabei ging es nicht nur um die Fachkompetenz bezüglich der Gemeindeverwaltung. Ein wichtiger Aspekt war auch die Führungserfahrung auf dieser Ebene. Die Gewerbetreibenden stellten sich dabei klar hinter Norbert Näf und unterstrichen ihre Meinung mit zahlreichen Voten. Norbert Näf verfüge, im Gegensatz zu Oliver Gröble, über die notwendige und in der Praxis bereits unter Beweis gestellte Fach- und Führungskompetenz, war der einhellige Tenor. Der parteilose Kandidat Oliver Gröble als Gegenpool blieb seinerseits in der ganzen Phase des Wahlkampfs konstruktive Antworten und ein Sachverständnis schuldig. Dies war der ausschlaggebende Grund für den klaren Mehrheitsentscheid aus der Mitgliederversammlung.
Der Gewerbeverein empfiehlt Norbert Näf zur Wahl als Gemeindepräsident von Wittenbach.

Wittenbach den 7. November 2018
Gewerbeverein Wittenbach-Häggenschwil

Auch der unabhängige Gewerbeverein empfiehlt den Kandidaten Norbert Näf zur Wahl als Gemeindepräsident.